Bauherr - private Bauherrschaft

Auftragsart - Direktauftrag

Einfamilienhaus,

Zürich

Auf Wunsch der Bauherrschaft wurde ein Projekt ausgearbeitet in welchem das Einfamilienhaus in zwei Wohnungen unterteilt wird. Das Untergeschoss und Erdgeschoss werden in eine Wohnung ausgebaut. Das Obergeschoss und Dachgeschoss zur anderen. Das Gebäude kann um einen kleinen Teil mehr Ausnützung erweitert werden. 

 

Die Innenräume der Wohngeschosse sind mit einem aufwendigen Detaillierungsgrad erstellt worden und widerspiegeln die Handwerkskunst aus den 1920er Jahren. Aus diesem Grund schlagen wir vor, die Innenräume im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss so wenig wie möglich zu tangieren. Im Rahmen der Umbauarbeiten sollten die Oberflächen aufgefrischt werden.

Die Untere Wohnung setzt sich aus dem Untergeschoss und Erdgeschoss zusammen. Erschlossen wird die Wohnung über einen neuen Zugang im Westen. Eine Schreinerarbeit ausformuliert als Garderobe, fasst den Eingang und gibt dem Grundriss eine Teilung für das Wohn- und Esszimmer. Im Süden wird ein grosszügig, verglaster Anbau projektiert, welcher dem Esszimmer seinen Platz bietet. Der Anbau bildet gleichzeitig die Terrasse aus, welche vom Ess- sowie auch vom Wohnzimmer zugänglich ist. Die Fassade Richtung Süden wird grosszügig geöffnet und mit grossen Hebeschiebefenstern versehen.

Das Herzstück der Wohnung ist ein hangseitig ausgebildeter Lichthof, welcher das Untergeschoss im rückwärtigen Teil mit Licht versorgt. Angeschlossen an den Lichthof ist die grosszügige Küche mit einem direkten Zugang nach Aussen und die Wellnessoase, welche eine überhohe Raumhöhe geniesst. Die Oase wird mit Tageslicht versorgt und ermöglicht den Blick in den Innenhof während dem man in der Sauna verweilt. 

Die Erschliessung in das obere Geschoss erfolgt über die gleiche Treppenanordnung wie bestehend. Da die Bodenplatte im hinteren Bereich jedoch an das Niveau von vorne angeglichen wird und deswegen 29 cm tiefer ist wie bestehend, wird die Treppe neu erstellt. Im Erdgeschoss werden die Zimmer in Ihrer Ausformulierung belassen und so wenig wie notwendig angepasst. Im Erdgeschoss findet neu ein Schlafzimmer mit einer grossen Ankleide, in Arbeitszimmer so wie eine vergrösserte Nasszelle Platz. Der Anbau Richtung Süden ermöglichen dem Schlafzimmer einen hochwertigen 8m2 grossen Balkon. 

 

Damit die zwei Wohnungen unabhängig voneinander funktionieren wird im Norden eine neue Erschliessung für die obere Wohnung erstellt. Die interne Treppe zwischen Erdgeschoss und Obergeschoss wird rückgebaut und die Decke in dem Bereich ergänzt. 

 

Das neue Treppenhaus ist als Zwischenklima angedacht und bietet viel Möglichkeit für Stauraum. Die Überhöhe im Treppenhaus und die grosszügige Verglasung Richtung Norden und Westen versorgt den Raum mit ausreichend Licht. Die Zimmer im 1. Obergeschoss werden auch hier in Ihrer Gestaltung nicht verändert. Das 16 m2 grosse Zimmer weist durch den kleinen Balkon Richtung Süden eine grosse Qualität aus. Hier schlagen wir vor, dass Wohnzimmer neu in diesem Zimmer anzuordnen. Im Dachgeschoss, welches über die bestehende Holztreppe erschlossen wird, ist die Küche und das Esszimmer mit einem grosszügigen Balkon über dem Treppenhaus. 

Das Zimmer im Dach wird komplett rückgebaut und der Raum wird vollständig geöffnet. Zwei zusätzliche Lukarnen Richtung Westen und Norden geben dem Raum seine Qualitäten und sorgen für ausreichend Licht. Die Küche ist zusammen mit einem Reduit / Keller im westlichen Teil des Raumes angeordnet. Das Dachgeschoss lebt von der bestehenden Holzkonstruktion des Daches und gibt dem Raum seinen Charme. 

created by schmiderei.com

Kleger & Koller Architekten GmbH / SIA

Loren-Allee 18

8610 Uster

Switzerland

info@kr-architekten.ch 
Fabienne Kleger:      
Lorenz Koller: 
Tobias Wenger:
+41 43 541 30 94
+41 79 624 40 69
+41 79 725 97 70
+41 79 622 16 67